Neue Strategien der Prävention chronischer Erkrankungen
23.11.2016 in Berlin

 
Obwohl die meisten Kinder und Jugendlichen hierzulande gesund aufwachsen, darf dies nicht über alarmierende Problemlagen der gesundheitlichen Situation von Heranwachsenden hinwegtäuschen. Vor allem chronische Erkrankungen, die wachsende Bedeutung psychischer Auffälligkeiten sowie die ungleiche Verteilung der Chancen auf ein Leben in guter Gesundheit stellen große Herausforderungen für die Gesellschaft dar. Diesen müssen sich Ärzteschaft, Politik und Krankenkassen stellen.

Die afrikanische Weisheit "Es braucht ein ganzes Dorf, um ein Kind groß zu ziehen" verdeutlicht: Die beste Gesundheitsförderung für Kinder erfolgt in Verantwortung und im Zusammenwirken von Eltern, Kindertagesstätten, Schulen und kommunalen Umfeld.

Vor dem Hintergrund des neuen Präventionsgesetzes beschäftigen wir uns auf unserer 6. gemeinsamen Tagung "Zukunft Prävention" mit Konzepten und Strategien der Prävention und Gesundheitsförderung im Kindes- und Jugendalter.

• Wo stehen wir?
• Was haben wir erreicht?
• Was bringt uns das Präventionsgesetz?
• Was brauchen wir in Zukunft?

Wir laden Sie herzlich ein, gemeinsam mit Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Politik und Praxis diese und andere Fragen zu diskutieren.

Marion Caspers-Merk
Präsidentin des Kneipp-Bund e.V.

Dr. Stefan Schmidt-Troschke
Vorstandsmitglied des DAMiD e.V.

Dr. Christoph Straub
Vorstandsvorsitzender der BARMER GEK

 

 

 

 

 

 

 

 

Logo Kneipp Bund
 

Logo BEK
 

Logo DAMiD